19.08.2017 Ich mag nicht mehr…

Zugenommen: 2 Kilo. Macht – 25 Kilo.

Aber das ist nicht alles, was mich gerade ankotzt.

Irgendwie ist mir Urlaub nicht wirklich vergönnt… Wenn ich die letzten Urlaube Revue passieren lasse, ist in meinem Urlaub mein heißgeliebtes Pony gestorben. In einem Urlaub hatte ich eine Großbaustelle hinter dem Haus, in der jeden Morgen um halb sieben die Bauarbeiter anrückten und den Garten aufrissen, um eine Mauer trocken zu lagen. Dann war da noch der Urlaub, den ich auf der Couch verbracht habe, weil alle anderen Räume renoviert wurden und alle Möbel und Schrankinhalte im Wohnzimmer gestapelt waren.

Und jetzt? Ich habe Urlaub. Und einen Rohrbruch. Sprich, Küche, Bad und Flur sind leergeräumt so gut es ging, die Bautrockner brummen vor sich hin und ich habe KEINEN Plan, wie ich nächsten Freitag meinen Geburtstag feiern soll und die Gäste bewirten und überhaupt.

Und jetzt geh ich weiter Frustfressen und heulen und verzeifeln.

Advertisements

08.08.2017: Gott, bist Du schmal geworden!

Tja, die Fakten: Auf der Waage tut sich – nix.

Weil, aus Gründen. Unterhalb der Woche läuft es meistens ok. Am Wochenende locken die Verlockungen und meine Widerstandskraft hat frei…

Somit schwanke ich so zwischen – 25 und – 26 Kilos vor mich hin.

Und aufgrund meiner läuferischen Unfähigkeit bin ich gestern Abend, angetriggert von Doc Runners Beitrag hier nochmal losgetöffelt. Die kleine Runde durchs Dorf.

Da gehe ich so die Landstrasse vor mich hin, noch walkenderweise, da sehe ich etwa 100 Meter vor mir eine Frau, die mir anhand ihres Ganges von hinten bekannt vorkommt. Ich komme näher, passiere die Kreuzung an der ich immer beginne zu töffeln (laufen ist das ja nicht wirklich, was ich da so veranstalte), komme noch näher, überhole sie und stelle fest, jaaa es ist die Dame, die früher (so ganz ganz früher) bei uns im Haus gewohnt hat. Ich überhole (Juchhuuuuu! Ich hab mal wen überholt! Ich!!! Ok, es war eine Dame von Ende 60 oder so, die langsam ging *seufz*), grüße so freundlich-fröhlich, wie es mir beim töffeln möglich ist „Guten Abend Frau M.!“ und töffle weiter.

Da höre ich hinter mir eine erstaunte Stimme: „Mensch, Juliandra, bist Du das??? Ich hab Dich gar nicht erkannt! Du bist so schmal geworden!“

Ich hätte am liebsten umgedreht, angehalten und sie geknutscht.
Aber
A) hätte mich das völlig aus dem Töffelrhythmus gebracht und
B) habe ich gehört, dass man das mit älteren Damen nicht macht, weil die das nicht mögen.

Aber schön wars schon :o)))